ADHS und Stressbewältigung: 5 Tipps für den Alltag

Inhaltsübersicht

Welcher Zusammenhang besteht zwischen ADHS und erhöhtem Stress?

ADHS und Stressbewältigung sind eng miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig im Leben der Betroffenen. Dieser Artikel konzentriert sich auf die tiefe Verbindung zwischen Stress und ADHS und untersucht, wie Aspekte wie Angst und Unruhe einen Teufelskreis schaffen können, der in verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens schwer zu bewältigen ist. Wir geben dir wertvolle Tipps und Strategien, die du anwenden kannst, wenn du dich in einer der folgenden Situationen befindest.

ADHS: Stress und Angst

Stress ist eine natürliche Reaktion unseres Körpers auf die täglichen Herausforderungen. Für Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung können jedoch Stress, Angst und die Reaktionen auf äußere Einflüsse oder Anforderungen im Alltag verstärkt sein. Forscher in den Bereichen Psychiatrie und Neurobiologie sind sich einig, dass es höchstwahrscheinlich eine bidirektionale Beziehung zwischen ADHS und Stress gibt. Mit anderen Worten: Die durch die ADHS-Symptome verursachten Schwierigkeiten können dich gestresst fühlen lassen, und Stress kann das Bild der Symptome der Erkrankung verschlimmern.

Kann Stress das ADHS verschlechtern?

Ja, Stress kann die ADHS-Symptome intensivieren und es schwieriger machen, die impulsiven Verhaltensweisen zu kontrollieren. Stress kann zu einer noch stärkeren Ablenkung und einer größeren Schwierigkeit führen, Aufgaben und tägliche Aktivitäten zu erledigen. Studien haben wiederholt gezeigt, dass anhaltender Stress reale Veränderungen im Gehirn verursacht: Es wurde eine Abnahme der exekutiven Funktionsfähigkeit des Gehirns beobachtet, die oft in der Fähigkeit der Person gesehen wird, Informationen und Aktivitäten zu organisieren und Emotionen zu managen.

ADHS und arbeitsbedingter Stress

ADHS und arbeitsbedingter Stress stellen eine besonders komplexe Kombination für Menschen dar, die mit dieser neurobiologischen Erkrankung leben. Im Arbeitsumfeld können Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung diverse Herausforderungen erleben, die sich negativ auf die Leistung und Produktivität auswirken können. Die ständige Ablenkung, strenge Fristen und hohe Anforderungen können das Stressniveau erhöhen und ein Gefühl der Frustration und Unfähigkeit schaffen, die beruflichen Verantwortlichkeiten zu bewältigen.

Für Menschen mit ADHS kann die Aufrechterhaltung der Konzentration und die Bewältigung der täglichen Aufgaben in einem hektischen und wettbewerbsorientierten Arbeitsumfeld eine schwierige Aufgabe sein. Diese Situation kann zu einem Gefühl der Unzulänglichkeit und einer wachsenden Sorge führen, den Erwartungen des Arbeitsplatzes nicht gerecht zu werden. Der ständige Versuch, sich den Anforderungen anzupassen, und die ständige Notwendigkeit, die eigene Kompetenz unter Beweis zu stellen, können zu einem Anstieg des Stresses und einem Rückgang des Selbstvertrauens führen.

Die Bewältigung des arbeitsbedingten Stresses für Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung erfordert einen gezielten Ansatz und ein Bewusstsein für die eigenen Bedürfnisse, die auch durch angemessene Unterstützung im Arbeitsumfeld vermittelt werden können.

ADHS und Performing

Ein weiteres Thema, das eng mit dem Arbeitsbereich und den täglichen Leistungen im Leben eines ADHS-Betroffenen verbunden ist, ist das allgemeine performen. Mit Performativität ist die Fähigkeit gemeint, spezifische Ergebnisse oder Leistungen zu erzielen und dabei Kompetenz und Effizienz in einem bestimmten Kontext zu demonstrieren. Dies kann sich auf viele Bereiche des Lebens erstrecken. Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung können sich oft unter Druck gesetzt fühlen, bestimmte Leistungsstandards zu erreichen, sei es im schulischen, akademischen oder beruflichen Bereich, aber auch im sozialen und emotionalen Bereich.

Die meisten Schwierigkeiten, die durch die Performativität entstehen, hängen mit den Erwartungen zusammen, die Erwachsene mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung verinnerlichen können, um in den Kontexten, in denen dies gefordert wird, fähig zu erscheinen, sei es bei der Durchführung einer Aufgabe oder der Umsetzung eines Projekts oder bei der Erfüllung sozialer Anforderungen, bei denen ADHS-Merkmale in sozialen Kontexten mit hoher Teilnahmeanforderung Schwierigkeiten verursachen können, manchmal in Freundschaften und beim Aufbau bedeutungsvoller Beziehungen.

Dieser zusätzliche Druck kann den Stress erhöhen und das Selbstvertrauen untergraben. Zu lernen, die eigenen Erfolge, auch die kleinen, anzuerkennen und zu schätzen, kann dazu beitragen, den stressbedingten Leistungsdruck zu verringern und das Selbstwertgefühl für Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung zu verbessern. Auch Sport ist nützlich bei der Bewältigung des stressbedingten ADHS.

ADHS und Sport: eine mögliche Lösung

Sport spielt eine grundlegende Rolle bei der Bewältigung von Stress bei ADHS und bietet eine wertvolle Hilfe, um mit dieser Erkrankung umzugehen. Es können erhöhte Anspannung erlebt werden, aber körperliche Aktivität ist ein mächtiger Verbündeter, um diese Symptome zu lindern. Während des Trainings setzt der Körper Endorphine frei, die auch als „Glückshormone“ bekannt sind und als starke Antistressmittel wirken, die die Stimmung verbessern und den Stresszustand reduzieren.

Regelmäßige körperliche Aktivität kann auch dazu beitragen, die Konzentration zu erhöhen und die Fähigkeit zu verbessern, sich auf spezifische Aufgaben zu fokussieren, was wiederum hilft, die Symptome besser zu bewältigen. Die Wahl einer körperlichen Aktivität, die Spaß macht und fesselnd ist, erhöht die Wahrscheinlichkeit, eine konstante Praxis über die Zeit aufrechtzuerhalten, und bietet somit eine wertvolle Unterstützung bei der Stressbewältigung. Einige Sportarten, die das Selbstwertgefühl bei Menschen mit ADHS verbessern können, sind:

      • Reiten,

      • Schwimmen,

      • Kampfsport,

      • Fechten,

      • Tennis,

      • Klettern.

    ADHS und elterlicher Stress: die Eltern-Kind-Beziehung

    ADHS kann einen signifikanten Einfluss auf den elterlichen Stress haben und die Beziehung zwischen Eltern und Kindern verkomplizieren, wenn eine der Parteien ADHS haben. Die Eltern von betroffenen Kindern  können beispielsweise diverse Herausforderungen bei der Bewältigung des Verhaltens ihrer Kinder erleben. Die Schwierigkeiten beim Befolgen von Anweisungen, die Aufrechterhaltung der Konzentration und die Unruhe können in Familien eine Quelle von Stress und Frustration sein. Dies kann zu einem Gefühl der Unzulänglichkeit und der Unfähigkeit führen, die richtige Unterstützung für ihre ADHS-Kinder zu bieten. Darüber hinaus können Schulaufgaben und alltägliche Aktivitäten zusätzliche Sorgen verursachen.

    Hier sind 3 nützliche Tipps für die Eltern von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, die helfen können, eine ruhigere und förderlichere Familienumgebung für die Bewältigung zu schaffen:

        • Routinen etablieren,

        • positive Disziplinstrategien anwenden,

      Soziale Unterstützung: ADHS und Stress bewältigen

      Soziale Unterstützung ist ein wesentliches Element, um ADHS zu bewältigen und den damit verbundenen Stress zu managen. Für Menschen, die mit dieser neurobiologischen Erkrankung leben, kann ein starkes Unterstützungsnetzwerk, bestehend aus Familienmitgliedern, Freunden oder Selbsthilfegruppen, eine entscheidende Rolle bei der Bereitstellung von Verständnis und Akzeptanz spielen. Ein offener Dialog mit Menschen, die sich mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung auseinandersetzen, kann eine sichere Umgebung bieten, um Erfahrungen und effektive Strategien auszutauschen.

      Darüber hinaus kann die soziale Unterstützung helfen, das Gefühl der Isolation und Unruhe, das oft mit ADHS einhergeht, zu reduzieren. Die Bewältigung dieser Herausforderung gemeinsam mit anderen, die ähnliche Situationen erleben, kann ein Gefühl der Zugehörigkeit und gegenseitigen Ermutigung vermitteln. Der Aufbau eines Unterstützungsnetzwerks, das die Einbeziehung von qualifizierten Fachleuten wie ADHS-Psychologen oder auf ADHS spezialisierten Coaches umfasst, kann zusätzliche Werkzeuge bieten, um die Symptome und den damit verbundenen Stress positiv und konstruktiv zu bewältigen. Mit der richtigen sozialen Unterstützung ist es möglich, die Stöhrung mit größerer Resilienz zu bewältigen und eine insgesamt bessere Lebensqualität zu erreichen.

      Entdecke jetzt unsere Diagnose- und Beratungsmöglichkeiten bei GAM Medical. Die Bewältigung des ADHS-bedingten Stresses ist einfacher mit der richtigen Unterstützung. Warte nicht, buche jetzt eine kostenlose Beratung, um schnelle Ergebnisse und eine immer bessere Lebensqualität zu erzielen. Unsere ADHS-Experten sind bereit, dir mit personalisierten Strategien zu helfen, die täglichen Herausforderungen des ADHS zu meistern. Mit GAM Medical ist eine Perspektive des Wohlbefindens in greifbarer Nähe. 

      Oder besuche uns auf Social Media!

      Abonnieren
      Benachrichtige mich bei
      guest
      0 Kommentare
      Inline Feedbacks
      View all comments

      Lebst Du als Erwachsene*r mit ADHS?
      Finde es jetzt heraus!

      Weitere Artikel

      Wie funktioniert die Diagnose von ADHS?

      Folge uns hier