Offene Kommunikation über ADHS: 3 Wichtige Tipps

Inhaltsübersicht

Offene Kommunikation über ADHS mit der eigenen Familie zu führen, kann ein schwieriger, aber oft notwendiger Schritt sein, um gegenseitiges Verständnis und tiefere Unterstützung zu fördern. In diesem Artikel erkunden wir einige Strategien und Tipps, wie man diesen sensiblen Moment angehen kann, um eine offene und konstruktive Kommunikation zu fördern.

Entdecke 3 wichtige Tipps, um über dein ADHS zu sprechen!

1. Vorbereitung und Wissen über ADHS: Psychoedukation und Offene Kommunikation

Bevor du das Gespräch mit deiner Familie führst, ist es wichtig, selbst gut über ADHS informiert zu sein. Die Psychoedukation zu ADHS spielt hier eine entscheidende Rolle und bildet die Grundlage für die offene Kommunikation über ADHS, die folgen wird.

ADHS, das für Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung steht, ist keine Frage von Willenskraft oder Intelligenz. Es ist wichtig, der Familie zu vermitteln, dass es sich eher um eine Abweichung in der Gehirnfunktion handelt, die die Fähigkeit beeinflusst, sich zu konzentrieren, Aktivitäten zu organisieren und Impulsivität und Konzentration zu steuern.

ADHS ist tatsächlich keine Krankheit, sondern eine Abweichung!

Einige Informationen zur Psychoedukation zu ADHS

Die Psychoedukation zu ADHS kann Folgendes beinhalten:

  • Informationen über die verschiedenen Erscheinungsformen der Störung, wie zum Beispiel das vorwiegend unaufmerksame oder hyperaktiv-impulsive ADHS.
  • Das Verständnis des eigenen Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) zur Verbesserung der Lebensqualität.

Offene Kommunikation über ADHS

Für eine offene Kommunikation über ADHS schlage deinen Familienmitgliedern ein Gespräch mit einem ADHS-Experten vor:

  • Das offene Teilen dieser Informationen mit der Familie schafft einen Raum, in dem Fragen ohne Angst vor Verurteilung gestellt werden können.
  • Transparenz ist der Schlüssel, um Missverständnisse zu beseitigen und ein tiefes Verständnis für die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) zu fördern.

Wie bereitet man sich darauf vor, der Familie zu sagen, dass man ADHS hat?

  • Die vom Psychologen bereitgestellten Bildungsressourcen zur Diagnose von ADHS oder zur Psychoedukation zu ADHS können der Familie helfen, die Situation besser zu verstehen.
  • Diese Werkzeuge können als Ausgangspunkt für die Diskussion verwendet werden, um ein gemeinsames Verständnis zu erleichtern und einen kooperativen Ansatz zur Bewältigung der Störung zu fördern.

Die Vorbereitung und die Psychoedukation zu ADHS sind die Schlüsselelemente für eine offene und konstruktive Kommunikation mit der Familie nach der ADHS-Diagnose. Durch das Vermitteln von klaren und sorgfältig ausgewählten Informationen wird ein fruchtbarer Boden für eine Diskussion geschaffen, die das gegenseitige Verständnis und die notwendige Unterstützung fördert.

2. Den richtigen Moment wählen: Eine Pause im Alltag, um dein ADHS zu teilen

Die Wahl des richtigen Moments, um mit der Familie über die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) zu sprechen, ist ein Akt der Feinfühligkeit und des gegenseitigen Respekts. In einem chaotischen oder stressigen Umfeld könnte die Kommunikation schwierig und missverstanden werden. Daher ist es wichtig, eine ruhige Zeit zu finden, frei von äußeren Spannungen, die es jedem Familienmitglied ermöglicht, an diesem Gespräch mit offenem Geist und Herzen teilzunehmen.

Wie wählt man den richtigen Moment, um der Familie zu sagen, dass man ADHS hat?

Hier sind 3 Tipps, um den richtigen Moment zu wählen, um deiner Familie zu sagen, dass du ADHS hast:

  1. Vermeide es, das Thema anzusprechen, wenn alle in ihren täglichen Aufgaben oder Sorgen vertieft sind. In Zeiten großen Stresses können Emotionen verstärkt werden und das Verständnis könnte beeinträchtigt sein.
  2. Stattdessen schaffe ein Zeitfenster, in dem das familiäre Umfeld einen Rückzugsort vom täglichen Trubel bieten kann.
  3. Schaffe einen neutralen Raum für das Gespräch eventuell mit Unterstützung eines ADHS-Experten.

Wir vertiefen das Thema weiter: Wie sagt man der Familie, dass man ADHS hat?

Setzt euch ruhig und ohne Unterbrechungen zusammen ist der zweite Schritt in diesem Kommunikationsprozess. Eine ruhige und ablenkungsfreie Umgebung ermöglicht es jedem Familienmitglied, sich auf dieses wichtige Gespräch zu konzentrieren. Unterbrechungen könnten die Aufmerksamkeit ablenken und die Tiefe des gegenseitigen Verständnisses, das du anstrebst, untergraben.

Wähle einen Moment, in dem die Familie sich in einem entspannten Umfeld versammeln kann,, vielleicht während eines Abendessens oder in einem ruhigen Abendmoment. Die Ruhe der physischen Umgebung wird sich in der Stimmung jedes Einzelnen widerspiegeln und dazu beitragen, einen offenen und einladenden Raum zu schaffen, um deine Erfahrungen auszudrücken und die Reaktionen und Fragen der Familie zu hören.

3. Die Notwendigkeit von Unterstützung betonen: Die Stärke familiärer und professioneller Unterstützung bei der Bewältigung von ADHS

Es ist wichtig, der Familie zu vermitteln, dass das Teilen von Informationen über ADHS nicht nur ein informativer Akt ist, sondern eine Einladung zur gegenseitigen Unterstützung darstellt. Erkläre behutsam, wie die familiäre Unterstützung einen signifikanten Unterschied im Umgang mit ADHS machen kann.

  • Erinnere sie daran, dass ADHS keine Herausforderung ist, die man alleine bewältigen muss und dass die familiäre Beteiligung ein wesentlicher Pfeiler sein kann, um ein Umfeld des Verständnisses und der Unterstützung zu schaffen.
  • Es ist jedoch ebenso wichtig, den Wert der professionellen Hilfe von ADHS-Spezialisten zu berücksichtigen.

Vergiss nicht, dich an die ADHS-Profis von GAM Medical zu wenden!

Wir bei GAM Medical, als Online-Zentrum für ADHS bei Erwachsenen, bieten gezielte Unterstützung und Ressourcen, die über den familiären Rahmen hinausgehen. Die ADHS-Spezialisten für Erwachsene können spezifische Werkzeuge, praktische Ratschläge und personalisierte Strategien zur Bewältigung der täglichen Herausforderungen im Zusammenhang mit ADHS bereitstellen. Dieser dreifache Ansatz kann den Unterschied in der effektiven Bewältigung der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ausmachen.

GAM Medical ist sowohl ein proaktiver Schritt als auch eine Ressource für Menschen mit ADHS. Eine spezialisierte Online-Klinik kann dir und deiner Familie umfassende Informationen, Unterstützung und Zugang zu ADHS-Experten bieten. Wir bieten außerdem einen Kostenlosen ADHS Test an der ein erster Schritt zur offiziellen Diagnose ist.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Lebst Du als Erwachsene*r mit ADHS?
Finde es jetzt heraus!

Weitere Artikel

Wie funktioniert die Diagnose von ADHS?

Folge uns hier